Direkt zum Hauptinhalt
0664 425 96 27

Welche Holzart ist die beste Wahl für eine Tür?

Pirnar stellt Holztüren aus drei verschiedenen Holzarten her. Jedes Holz verleiht den Türen besondere Eigenschaften, Farbe, Textur und Charakter. Erfahren Sie, welche Holzart am besten zu Ihren Ansprüchen passt.

Welche Holzart ist die beste Wahl für eine Tür? | Pirnar

Pirnar stellt Eingangstüren aus drei verschiedenen Arten von Massivholz her – Fichte, Lärche und Eiche. Jede Holzart hat ihre eigenen Eigenschaften, die für unterschiedliche Zwecke genutzt werden können. Es hängt von den mechanischen Eigenschaften ab, wie das Holz geformt werden kann und welche isolierenden Eigenschaften die Tür haben soll. Jede Holzart zeichnet sich durch ihre charakteristische Farbe und Struktur aus, die die individuelle Eingangstür zu einem einzigartigen Kunstwerk.

Fichte

Die Fichte (Picea abies) ist ein schnell wachsender Nadelbaum. Sie hat eine konische Baumkrone mit gebogenen Ästen. Der Stamm ist hochgewachsen. Die maximale Baumhöhe beträgt 20 bis 30 Meter und die Breite 5 bis 7 Meter. Die Rinde ist harzig und rotbraun gefärbt und sehr rau. Das Fichtenholz hat gelblich-weißes bis gelblich-braunes Holz. Die Jahresringe sind leicht erkenntlich und der Übergang von Früh- zu Spätholz erfolgt allmählich. Das gehobelte Holz schimmert seidig, riecht nach Harz und Harztaschen (ein Loch in Form einer mit Harz gefüllten Scheibe) treten häufig auf. Es unterscheidet sich vom Tannenholz nur durch den Inhalt der Harzkanäle, die der Tanne fehlen. Der Querschnitt der Knorren ist in der Regel oval.

Das Fichtenholz hat geringe bis mittlere Dichte und ist sehr weich. Es verfügt über mittlere Druckfestigkeit und die Biegefestigkeit ist gering. Das Elastizitätsmodul ist ebenfalls gering.Das Holz ist an sich nicht resistent gegen Pilze und Insekten. Es ist jedoch mäßig wetterfest, wenn es nicht mit dem Boden in Berührung kommt.

Das Fichtenholz trocknet gut und schnell, und ist etwas anfällig für Motten und Risse. Nach dem Trocknen ist das Holz formstabil. Die Fichte kann leicht mechanisch bearbeitet und gedreht werden und durch die Bearbeitung können sehr glatte Oberflächen entstehen. Die Haftfähigkeit sowie das Ablaugen und Lackieren sind mäßig, und ist schwer zu imprägnieren.

Die Eingangstüren von Pirnar, die aus Fichte hergestellt werden, behalten die charakteristische Struktur des Holzes bei, mit den Lasuren können vier verschiedene helle Farben gewählt werden. Wenn das Holz mit Alu-Elementen kombiniert wird, vergrößert sich die Farbskala geringfügig. Solche Holztüren passen perfekt zu natürlichen Farbtönen anderer Baukastenmöbel und hellen Bodenbelägen. Das Fichtenholz eignet sich perfekt für jede Eingangstür und bietet eine Basis, die in die klassische oder avantgardistische Richtung aufgewertet werden kann.

Lärche

Die Lärche (Larix decidua) ist ein hoher Baum mit einer dicken Rinde, die bis zu 40 Meter hoch wird und einen Durchmesser von mehr als 1,5 Metern hat. Sie ist ein Nadelbaum, der im Winter seine Nadeln abwirft. Mehrere ihrer Äste wachsen gleichzeitig aus dem Stamm. Sie wachsen horizontal, und ihre Seitentriebe sind hängend.

Die Farbe des Holzes variiert von gelblichem Splintholz bis zu rötlichem Kernholz, das mit der Zeit durch die Luft abdunkelt. Die Grenze zwischen den Jahresringen ist scharf, mit sehr breitem, dunklem Spätholz, das deutlich vom Frühholz zu unterscheiden ist. Die gehobelten Oberflächen sind teilweise matt, teilweise leuchtend und das Holz riecht angenehm. Die Harzkanäle treten vereinzelnd auf und sind kaum sichtbar.

Das Lärchenholz hat eine mittlere Dichte. Das Holz ist mittelhart bis hart. Die Druck- und Biegefestigkeiten sind mittelmäßig wie auch das Elastizitätsmodul. Dies bedeutet, dass das Holz dicht, schwer und haltbar ist, weshalb alle Arten von Produkten aus ihm hergestellt werden, die beständig sein müssen. Das Lärchenholz kann gut bearbeitet und ist leicht gespaltet werden. Es trocknet gut, ist leicht anfällig für Risse und Verklebungen und ist nach dem Trocknen mäßig formstabil. Die Oberfläche kann ebenfalls gut bearbeitet werden, muss allerdings vor der Laugung mit Harzlösungsmitteln bearbeitet werden.

Das Lärchenholz fasziniert durch seine dichte Struktur und leicht rötliche Farbe. Bei Pirnar werden Holztüren aus Lärche mit Flecken gestrichen oder geölt, um verschiedene Schattierungen zu erzielen. Dieses Holz fügt sich auch wunderbar in moderne Materialien ein und verleiht der Eingangstür einen Hauch von Luxus.

Eiche

Der Begriff Eiche wird als Teil des einheimischen Namens einer der Hunderte von Baum- und Sträucherarten der Gattung Quercus und einiger verwandter Gattungen verwendet. In Slowenien ist die Eiche die vierthäufigste Baumart nach der Fichte, Buche und Tanne. In unserer Region gibt es sechs verschiedene Eichenarten:

  • Stieleiche (Quercus robur),
  • Traubeneiche (Quercus petraea),
  • Flaumeiche (Quercus pubescens),
  • Zerreiche (Quercus cerris),
  • Steineiche oder Grün-Eiche (Quercus ilex) und
  • Quercus crenata.

Das Splintholz der Eiche ist schmal, grauweiß und das Kernholz gelblich-braun bis braun, das erheblich verdunkeln kann. Die Tracheen im Frühholz sind groß, im Spätholz kleiner und mehrmals in radialen Anordnungen angeordnet. Die Poren im Frühholz und die Streifen sind mit bloßem Auge deutlich sichtbar. Die Streifen sind sehr breit und erscheinen im Querschnitt dunkel, haben bis zu 5 cm lange vertikale Linien und im radialen Querschnitt als Flitter.

Die Eichendichte hängt von den Jahresringen ab: je breiter der Jahrring, desto höher die Dichte des Holzes und desto bessere mechanische Eigenschaften. Das Eichholz schrumpft stark, seine Festigkeitseigenschaften sind ausgezeichnet, es ist auch biegsam. Das Holz ist sehr dehnbar. Es hat eine extrem natürliche Haltbarkeit, vor allem unter Wasser.

Das Holz trocknet mäßig gut, aber langsam, da es zu Rissen und Verklebungen neigt. Nach dem Trocknen ist das Eichenholz formstabil. Es kann gut mechanisch bearbeitet werden, einschließlich gedreht und geschnitzt. Es verursacht keine Probleme während der Verklebung. Es ist leicht zu laugen und lackieren.

Die Eiche ist ein Symbol für Festigkeit, Haltbarkeit und Stärke. Das Holz selbst ist reich in Farbtönen von grauweiß bis braun und kann sich erheblich verdunkeln. Wir verwenden diese Eigenschaft beim Färben mit Lasuren und beschichten mit Ölen, um satte Farbtöne zu erzeugen, die exotischen Hölzern ähneln.

Egal welche Holzart Sie für Ihre Eingangstür wünschen, beim Unternehmen Pirnar stellen wir sicher, dass Sie die besten und schönsten Holztüren erhalten, auf die Sie jahrelang stolz sein können.


Holztür Holz Eingangstür


Kataloge

Laden Sie unsere Kataloge als PDF herunter und lassen Sie sich inspirieren!

Ich bin ausdrücklich mit der Aussage über die Datenschutzverordnung einverstanden. Mit der Anforderung der Kataloge stimme ich zu, dass mich das Unternehmen Pirnar, oder seine Partner, um meine Anfrage zu bearbeiten, ein Angebot zu erstellen oder mich bezüglich der Produkte Pirnar zu beraten, per E-Mail oder per Telefon kontaktieren darf. Sie können den Widerruf entweder postalisch an die folgende Anschrift: Pirnar d.o.o. Bravnicarjeva 20, 1000 Ljubljana, Slovenien oder per Email an: verkauf@pirnar.de übermitteln. Mehr

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Leistung zu verbessern.
Diese Cookies haben keinen Einfluss auf Ihre Privatsphäre. Mehr ...